Archiv - awo-guentersleben.de

AWO Güntersleben Veranstaltungskalender Geschichte Wir über uns Archiv Bilder 50 Jahre AWO Güntersleben e.V. Sternstunden SOS Rettungsdose Herbstfahrt Spende Weihnachtsmarkt Bilder Bastelarbeiten Ostermarkt Brombachsee Berichte

Weihnachtsfeier der Senioren

Wie in jedem Jahr hatte die AWO-Vorstandschaft die Senioren am 17. Dezember zur Weihnachtsfeier eingeladen.
 

Im weihnachtlich geschmückten AWO-Heim begrüßten Waltraud Öhrlein und unsere Bürgermeisterin Klara Schömig die Gäste. Mit einer lustigen und einer besinnlichen Geschichte  erfreute unsere Bürgermeisterin - wie schon im letzten Jahr -  unsere Senioren.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen, das wie immer Waltraud mit Unterstützung von Inna zubereitet hatte, besuchte das Christkind mit seinen Engeln unsere Senioren. Das Christkind las ein besinnliches Weihnachtsgedicht vor und wünschte allen noch eine schöne  Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.

Bei Plätzchen, Christstollen und Tannenbaum-Muffins ließen unsere Senioren sich den Kaffee und die vielen Leckereien schmecken. Mit weihnachtlichen Klängen und Liedern auf dem Saxophon erfreute „Charly“ Neuland in diesem Jahr die Gäste und zauberte so eine schöne besinnliche Stimmung in den Saal. Gerne wurde bei dem einen oder anderen Lied auch mitgesungen. Die Senioren bedankten sich für diese musikalische Einlage mit viel Applaus, denn alle waren begeistert.

Waltraud verabschiedete sich bei ihren Senioren mit dem Wunsch, dass alle gesund und munter bleiben und 2020 wieder zahlreich zu den Seniorennachmittagen erscheinen. Gerne können auch neue Gäste zu diesen Treffen ins AWO-Heim kommen. Eine kleine Abwechslung alle 14 Tage beim gemütlichen Beisammensein – immer jeden zweiten Dienstag ab 14.00 Uhr. Bei Interesse bitte die AWO-Vorsitzende Waltraud Öhrlein unter Tel. 2388 anrufen.

An alle Helfer, die die AWO das ganze Jahr über tatkräftig unterstützen, sei es an den Seniorennachmittagen im Wechsel mit den Kartgruppen oder bei anderen Veranstaltungen, ein herzliches Dankeschön und ein glückliches neues Jahr.

Ebenfalls möchten wir hiermit schon zur Faschingsfeier der Senioren im Februar ins     AWO-Heim einladen. Hierfür haben wir ein tolles Programm zusammengestellt – lassen Sie sich überraschen.

Für das AWO-Team

Erika Schnok

Seniorenfasching 2020
Seniorenfasching 2020

 Christkind „on-tour“

Auch in diesem so schwierigen Jahr hat unser Christkind die Senioren der AWO nicht vergessen und machte sich, natürlich mit Maske und seinem „Chauffeur“ Waltraud, auf die Reise. Mit einem kleinen Geschenk und Weihnachtsgruß überraschte es die Senioren und diese haben sich darüber sehr gefreut.

Alle Veranstaltungen mussten seit Beginn der Corona-Pandemie leider ausfallen.

Unsere Senioren fragten ständig nach, wann die gewohnten Treffen im AWO-Heim wieder stattfinden. Aber Corona machte dies leider nicht möglich und wir hoffen, dass in 2021 das gemütliche Beisammensein und weitere Veranstaltungen stattfinden können.

Auch der Weihnachtsmarkt mit der AWO-Hütte fiel diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer. Aber das AWO-Team fand auch hier eine Möglichkeit, Artikel, die wir das ganze Jahr über gefertigt hatten, an die „Frau und Mann“ zu bringen.

Die Homepage des AWO-Ortsvereines wurde mit Bildern bestückt und in der Dorfzeitung wiesen wir darauf hin, dass man nicht auf seine geliebten selbstgestrickten Socken verzichten muss. Ebenfalls bietet das Handy mit seiner WhatsApp-Funktion die Möglichkeit, Bilder einzusehen. Dies haben wir für den Verkauf genutzt und zu unserer Überraschung lief das Geschäft richtig gut. Hierfür möchten wir uns bei unseren treuen Kunden recht herzlich bedanken.

Das AWO-Team konnte hierdurch einen stattlichen Betrag erwirtschaften, von dem natürlich wieder ein Teil an einen gemeinnützigen Verein gespendet wird. 

Für das Jahr 2021 wünschen wir allen Mitgliedern und Freunden des AWO-Ortsvereines alles Gute und freuen uns schon heute auf ein Wiedersehen.

Für das AWO-Team

Erika Schnok

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Am 30.09.2020 fand die Jahreshauptversammlung des AWO-Ortsvereins Güntersleben e.V. mit Neuwahlen statt. Um den Hygienebestimmungen unter der Corona-Pandemie gerecht zu werden, trafen sich alle Teilnehmer diesmal im Gasthof Altenberg um das vergangene Jahr mit seinen Veranstaltungen Revue passieren zu lassen. Bis März 2020 konnten unter anderem das Ferienprogramm und die Herbstfahrt nach Bad Hindelang stattfinden. Außerdem beteiligte sich der AWO-Ortsverein mittlerweile zum 7. Mal am Günterslebener Weihnachtsmarkt. Bedingt durch den Ausbruch von Covid-19 wurde es ab März 2020 still, was alle Beteiligten sehr bedauern.

Der Kassenwart stellte den Kassenbericht für das vergangene Jahr vor und nach durchgeführter Kassenprüfung beantragten die Revisoren die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig angenommen wurde.

Für die neue Wahlperiode wurde Frau Waltraud Öhrlein in Ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt. Ebenso ist auch Markus Grunow als Kassier der Hauptkasse wieder in seinem Amt. Einstimmig gewählt wurden Manuela Regner für das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden und Martina Werner als Schriftführerin. Für die Revision bleibt weiterhin Gerd Odoj im Amt, der zukünftig durch Petra Stieber unterstützt wird. Als Beisitzer wurden Erika Schnok, Ralf Geißler, Christel Geißler, Anne Bühler und Brigitte Heß einstimmig gewählt. An Kreistags- und Bezirkskonferenzen wird der AWO-Ortsverein Güntersleben zukünftig durch die Delegierten Waltraud Öhrlein, Manuela Regner, Martina Werner, Erika Schnok, Ralf Geißler und durch die Ersatzdelegierten Markus Grunow, Andrea Möldner, Christel Geißler, Anne Bühler und Brigitte Heß vertreten.

Für Ihre langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Luzia Weiler (25 Jahre), Karl Kilian (25 Jahre), Hanna Mainka (40 Jahre) und Peter Georgi (40 Jahre).

Abschließend dankte die Vorsitzende allen engagierten Helferinnen und Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung und den anwesenden Mitgliedern für das gezeigte Interesse.

Vorstandschaft
AWO-Ortsverein Güntersleben

v. l. Inna Shentsis, Waltraud Öhrlein

Erneute Spende über 200 € an den
Paritätischen Pflegedienst für bedürftige Senioren

Der Paritätische Pflegedienst unterstützt ältere Menschen in allen Bereichen des häuslichen Lebens – flexibel und zuverlässig, rund um die Uhr und jeden Tag.
Beim AWO-Verkauf am 27.11.2021 von Artikeln, die für den diesjährigen Weihnachtsmarkt gebastelt wurden, überreichte die Vorsitzende Waltraud Öhrlein eine Spende an den Paritätischen Pflegedienst. Stellvertretend nahm diesen Frau Inna Shentsis, Pflegefachkraft beim Paritätischen Pflegedienst, gerne in Empfang.
Sie und ihre Kolleginnen entscheiden, welche bedürftigen Menschen aus Güntersleben mit einer kleinen Spende, z.B. für eine Fußpflege, Friseur etc., bedacht werden.
Gerade in dieser schwierigen Pandemie wollen wir mit dieser kleinen Geste den Senioren wieder eine kleine Freude bereiten.

Für das AWO-Team
Erika Schnok

 

v.l. Waltraud Öhrlein, Christian Urban, Erika Schnok

Spende über 500,00 € an die Wärmestube

Wie in jedem Jahr spendet der AWO-Ortsverein an eine gemeinnützige Einrichtung. Deshalb hat sich die Vorstandschaft in diesem Jahr entschlossen, einen Teil der Einnahmen aus dem AWO-Basar, der coronakonform am ersten und zweiten Adventswochenende im AWO-Heim stattfand, an die Christophorus-Gesellschaft zu spenden.

Am 14.12.2021 übergaben die Vorsitzende Waltraud Öhrlein und Erika Schnok die Spende über 500,00 € an Herrn Christian Urban, den Leiter der Wärmestube.

Die Wärmestube der Christophorus-Gesellschaft ist eine offene Anlaufstelle für Menschen, die ohne festen Wohnsitz oder von Wohnungslosigkeit mittelbar oder unmittelbar bedroht sind. Den Menschen, die den Weg in die Rüdigerstraße 2 finden, fehlt es an elementaren und grundsätzlichen Dingen. Das Team aus wenigen Hauptamtlichen und vielen fleißigen Ehrenamtlichen stillt Grundbedürfnisse und bietet eine Vielzahl von Hilfestellungen an, wie z.B. kostenfreie Lebensmittel, medizinische Erstversorgung, Dusch- und Waschmöglichkeiten, persönliche Gespräche mit Erstberatung und Hilfe bei Wohnungs- und Arbeitssuche.

Mit unserer Spende möchten wir einen kleinen Teil zur Unterstützung dieser Personengruppe beitragen, denn gerade diese Menschen trifft es in Zeiten der Pandemie besonders hart, was wir in dem Gespräch mit Herrn Urban erfahren haben.

Allen Mitgliedern und Freunden der AWO wünschen wir ein gesundes neues Jahr.


Für das AWO-Team
Erika Schnok